Der aktuelle Linux-Kernel:
Stabil: 4.18.19
v4.14: 4.14.81
v4.9: 4.9.137
LINUX-Infopage

Was ist LINUX?
Distributionen
Impressum
Datenschutz

Informationen

Einführung
Berichte
Befehle
Begriffe

Anwendungen

Multimedia
Browser
Allgemein

News

News-Archiv



cd

LINUX-Infopage > Befehle: cd

wechselt den aktuellen Pfad

Mit cd kann man wie in MS-DOS den aktuellen Pfad wechseln. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. entweder man gibt den kompletten (absoluten) Pfad an, z.B. "cd /usr/local/bin";
  2. oder man gibt nur einen Teil des Pfades (relativer Pfad) an. Dies ist z.B. dann sinnvoll, wenn aus einem Verzeichnis einfach nur in ein Unterverzeichnis gewechselt werden soll. Befindet man sich z.B. in /usr, so gelangt man durch "cd local" in das Unterverzeichnis local des Verzeichnisses usr. Soll von einem Verzeichnis in das nächsthöhere gewechselt werden, so gibt man "cd .." ein, um  z.B. vom Verzeichnis /usr/local in das Verzeichnis /usr zu gelangen. Pfadangaben lassen sich auch kombinieren, mit "cd ../.." wechselt man z.B. in das zweite nächsthöhere Verzeichnis. Auch Kombinationen wie "cd ../../etc" sind möglich. Achtung: Das cd muss von dem Verzeichnisnamen oder den '..' durch ein Leerzeichen getrennt sein.





nach oben
<< | Befehle | >>
update: 25.01.2004
nach oben
Tipp


Wussten Sie schon?

Wenn Sie wissen möchten, welche Prozesse die meiste Prozessorzeit benötigen, rufen Sie das Programm 'top' auf. Bei KDE finden Sie eine derartige Prozessliste unter System -> Systemüber-
wachung im KDE-Menü.