Der aktuelle Linux-Kernel:
Stabil: 4.16.18 (EOL)
v4.14: 4.14.55
v4.9: 4.9.112
LINUX-Infopage

Was ist LINUX?
Distributionen
Impressum
Datenschutz

Informationen

Einführung
Berichte
Befehle
Begriffe

Anwendungen

Multimedia
Browser
Allgemein

News

News-Archiv



ln

LINUX-Infopage > Befehle: ln

erstellt einen Link

Mit Hilfe von Links wird einer Datei oder einem Verzeichnis ein weiterer Name zugewiesen. Durch die Verwendung von Links muss bei der Bearbeitung einer Datei nicht immer in das Verzeichnis gewechselt werden, in dem sich die Datei befindet. Es gibt zwei verschiedene Arten von Links:

  1. Hard-Links
    Durch einen Hard-Link wird einer Datei ein zweiter Name zugewiesen, durch den sich die Datei genau wie durch den Original-Namen ansprechen und verarbeiten lässt. (z.B. "ln Originalname Linkname" erstellt für "Originalname" einen Link mit dem Namen "Linkname")
  2. Symbolic-Links
    Symbolische Links können auch dazu eingesetzt werden, um einen Verweis auf ein Verzeichnis zu erstellen. (Beispiel: "ln -s Verzeichnisname /Linkname" erstellt zu dem Verzeichnis im aktuellen Pfad einen Link im Pfad "/".)





nach oben
<< | Befehle | >>
update: 25.01.2004
nach oben
Tipp


Wussten Sie schon?

Der Befehl 'uptime' gibt an, wie lange der Computer schon läuft, wieviele Benutzer eingeloggt sind und wie hoch die durchschnitt-
liche Systemlast in den vergangenen 1, 5 und 15 Minuten war.